Logo Small
  • TEAM | Renate Lissen
  • TEAM | Maria Spieler
  • TEAM | Fabienne Wolff
  • TEAM | Renate Lissen
  • TEAM | Maria Spieler
  • TEAM | Fabienne Wolff
  • TEAM | Renate Lissen

    Seit 1974 bin ich berufstätig. Zunächst mehrere Jahre als Erzieherin in der Jugendhilfe in Schweicheln. Nach dem Studium der Sozialarbeit in Bielefeld habe ich in der Offenen Jugendarbeit, in der Arbeitslosenberatung, in der Trennungs- und Scheidungsberatung bei der Stadt Bielefeld und in der außerschulischen Betreuung gearbeitet.

    Berufsbegleitend absolvierte ich eine Zusatzausbildung zur Kreativen Musiktherapeutin bei der Zukunftswerkstatt in Duisburg.

    Während der Berufsjahre habe ich 2 Töchter bekommen und bin inzwischen (gern) Oma von 2 Enkeltöchtern (5 Jahre, 7 Jahre). In dem Zusammenhang habe ich Einblick in den muslimischen Kulturkreis bekommen.

    Die Umschulung zur Logopädin bei der DAA in Bielefeld beendete ich 2001, war danach 3 1/2 Jahre in einer Bielefelder Praxis angestellt und arbeite seit 12 Jahren selbstständig in meiner Praxis in der Heinrichstrasse in Bielefeld – Mitte. Meine Behandlungsschwerpunkte liegen z. Zt. vorrangig in der Erwachsenentherapie. Gern behandle ich aber auch immer verschiedene Störungsbilder bei Kindern.

    Mein besonderes logopädisches Interesse und eine positive Herausforderung liegt in der Behandlung der Sprechapraxie nach Schlaganfall. Die hiervon Betroffenen können oft kein Wort mehr willentlich bilden bei fast immer weitgehend intaktem Sprachverständnis. In diesem Bereich blicke ich inzwischen auf einige Erfahrung zurück.

    Ich habe in zahlreichen Fortbildungen bisher zusätzliche Kenntnisse in folgenden Methoden und Ansätzen erworben:

    • Late Talker – Diagnose, Prognose und Frühintervention
    • Mc Guiness
    • Kultursensitiver Ansatz – Mehrsprachige Kinder und ihre Familien in der sprachtherapeutischen Praxis
    • Dysgrammatismustherapie nach dem patholinguistischen Ansatz
    • Orofaciale Dysfunktion / kindliche Dysphagie
    • Taktkin (R) – ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen
    • Diagnostik und Therapie der Sprechapraxie
    • F.O.O.T. – Therapie des facio- oralen Trakts / Schlucktherapie
    • L.S.V.T. – Behandlung bei Parkinson Erkrankung
    • Demenz – würdigende Biographiearbeit
    • FunktionaLe und Personale Stimmtherapie
    • Atemtherapie nach Middendorf

    Außerdem bin ich seit 26 Jahren Chorsängerin mit häufigen Fortbildungen zur Singstimme.

  • TEAM | Maria Spieler

    Meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin habe ich von 2010 bis 2013 an der DPFA-Schule gemeinnützige GmbH im Bildungszentrum Dresden absolviert.

    Seit 2014 arbeite ich in der Praxis für Logopädie Lissen und studiere klinische Linguistik an der Universität Bielefeld.

    Meine Behandlungsschwerpunkte liegen in der Erwachsenentherapie.

    Die Diagnostik, Therapie und Beratung in den Bereichen Dysphagie, Aphasie und Dysarthrie sowie bei Cochlea-Implantaten übernehme ich gern. In der Kindertherapie liegt der Schwerpunkt in der Intervention von myofunktionellen Defiziten und phonetisch-phonologischen Auffälligkeiten.

    Meine Fortbildungen und Seminare:

    • F.O.T.T. „Therapie des facio-oralen Traktes“ – Einführungsseminar (Doris Müller)
    • BiFoD Trainingsprogramm FEES (Ulrich Birkmann)
    • „Herausforderung Demenz-Management von Sprech- und Schluckstörungen“ (Dr. Maria-Dorothea Heidler)
    • Umgang mit tracheostomierten Patienten
    • Dysphagie-Management für die Praxis
    • Teilnahme am 4. Dresdner Schlaganfalltag
    • Deutsche Gebärdensprache Kurs I und II

    Die sehr abwechslungsreichen logopädischen Aufgaben begründen mein Interesse und meine Freude an der Ausübung des Berufes. Ich erfahre jeden Tag mehr über die Individualität eines jeden Menschen, mit dem ich arbeite. Das Von- und Miteinander lernen ist der Grundgedanke meiner Therapien.

  • TEAM | Fabienne Wolff

    Meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin habe ich von 2007 bis 2010 am Lippe Institut in der Fachschule für Logopädie in Bad Lippspringe absolviert.

    Seit 2015 arbeite ich in der Praxis für Logopädie Lissen und studiere Psychologie an der Universität Bielefeld.

    Meine Behandlungsschwerpunkte liegen vorrangig in der Kindertherapie. Ich führe die Diagnostik und Behandlung von Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen, phonetisch-phonologischen Störungen, myofunktionellen Störungen, auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen, sowie Lese- und Rechtschreibstörungen durch.

    In der Therapie mit Erwachsenen liegen die Schwerpunkte im Bereich der Stimmtherapie und Behandlung von Fazialisparesen.

    Meine Fortbildungen und Seminare:
    • Diagnose und Therapie neurogener Schluckstörungen
    • Planung der Dysarthrie-Therapie/Therapeutische Hausaufgaben/Lese-Rechtschreibstörung: Anamnese, phonologische Bewusstheit und Therapieplanung
    • Neurogene Dysphagie
    • Behandlung von fazialen und inter-oralen Paresen in Anlehnung an die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    • Sprach- und Schluckstörungen bei Demenz
    • Sprachförderung durch frühes Lesen bei Kindern mit Down-Syndrom: Die Methoden Macquarie/Oelwein und Doman
    • Dysgrammatismus: Diagnostik und Therapie mit Duogram und Co. Und Grammatischem Inputspiel nach Edith Schlag
    • Modifikations- und Desensibilisierungstechniken in der IMS Stottertherapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (Hartmut Zückner)
    • Die Angst vor dem Sprechen: Einführung in das Störungsbild Mutismus
    • TAKTKIN – ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen (Beate Birner-Janusch)
    • Vom Sprachrhythmus zur Rechtschreibung nach Zvi Penner und Sandra Lenz