Logo Small

WAS IST LOGOPÄDIE?

Die Logopädie ist ein Teil der medizinischen Grundversorgung und muss von einem Arzt verordnet werden. Sie beinhaltet sowohl die Untersuchung und Behandlung von Menschen jeden Alters mit krankheitsbedingten Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen als auch unter Umständen Maßnahmen zur Prävention.

Im Einzelfall unterstützen LogopädInnen die Anschaffung von elektronischen Kommunikationshilfen und übernehmen auch die individuelle Anpassung des Gerätes sowie das Gebrauchstraining für Patienten und deren Angehörige. Das Ziel einer jeden Behandlung ist die individuell befriedigende Kommunikationsfähigkeit. Das kann bei Kindern z. B. die Erlangung der Schulfähigkeit aufgrund einer korrigierten Artikulation oder/und eines verbesserten Wortschatzes sein. Für Erwachsene kann das die Erleichterung der Berufstätigkeit (Lehrerstimme!) sein oder die Wiedererlangung der beruflichen Fähigkeiten nach einem neurologischen Ereignis. Des Weiteren kann auch die verbesserte Lebensqualität des Patienten und seiner Angehörigen aufgrund der gelungenen Integration der Beeinträchtigung in den Lebensalltag ein Ziel der logopädischen Behandlung sein.


Was geschieht genauer bei einer logopädischen Behandlung?

+ Untersuchung / Diagnostische Verfahren
Zu Beginn werden je nach Bedarf Artikulation, Wortschatz, Grammatik, Verstehen von Sprache, Schreib – und Leseleistungen , aber auch Atem-, Stimm- und Schluckfunktion getestet. Die Ergebnisse dieser Untersuchung bilden zusammen mit dem ärztlichen Befund die Grundlagen für die Auswahl der Behandlungsmethoden.

+ Therapie
Jede logopädische Therapie enthält neben spezifischen Übungen Gespräche über den Therapieverlauf und den zu erwartenden Erfolg sowie die Anleitung zum selbstständigen Üben. Sie berücksichtigt immer die individuelle Lebenssituation des Patienten.
Besondere Beachtung findet die Einbeziehung der Angehörigen in die Therapie. Im familiären Alltag entstehen häufig Konfliktsituationen, die aus Missverständnissen durch eine unzureichende Kommunikation entstehen.
Beide Seiten sind im Alltag häufig hilflos und überfordert.

+ Beratung
Die logopädische Beratung beinhaltet daher die Aufklärung über Ursache und Auswirkungen der jeweiligen Kommunikationsstörung. Sie informiert über die Inhalte und den Verlauf der Behandlung und gibt gezielte Hinweise zum verbesserten Umgang im Alltag. Daraus kann sich auch die Vermittlung zu Selbsthilfegruppen oder zusätzlicher psychologischer Beratung ergeben.
Bei Fragen zur Einschulung oder bzgl. Wiedereingliederung in den Beruf ist häufig ein logopädisches Gutachten erforderlich.